→ bota
Die Auswahl von Obst und Gemüse ist scheinbar sehr vielfältig. Doch in den letzten 100 Jahren sind zwischen 70 und 90% der Sortenvielfalt verloren gegangen. Werden Nutzpflanzen nicht angebaut, verschwinden sie unwiederbringlich und dadurch neben ihrem einzigartigen Geschmack, auch Eigenschaften der Pflanzen, die wir in Zukunft brauchen werden, um unsere Ernährung abzusichern.
»Bota« möchte in Form von Magazin und Website einen Zugang zum Verschwinden und Erhalt der Sortenvielfalt schaffen.
Das Magazin fächert Themen von Geschmack und Aussehen alter Sorten über Geschichten von Erhalter:innen, hin zum Klimawandel und der Industrie auf. Es erzeugt eine inspirierende und ermutigende Atmosphäre, die Informationen zum Nachdenken bietet, unterhält und zur weiteren Auseinandersetzung mit der Thematik anregt. Eine Möglichkeit dazu bietet die Website. Im »Finder« können alte Sorten, Initiativen und Orte gesucht werden. Es gibt inspirierende »Stories« zu entdecken und Wissenswertes zu erfahren.
mehr dazu?


Redaktion & Gestaltung: Linnéa Tovar und Franzi Häußner
Kontext: Bachelorprojekt an der Münster School of Design – Prof. Rüdiger Quass von Deyen

→ mehr projekte

Back to Top